Letzte Meldungen
Kredit online - beste Banken06.11.2017
Was bedeutet Dispo Freigrenze?08.10.2017
Direktbanken gewinnen weiter an Fahrt10.07.2017
Die besten Onlinebanken 201702.07.2017
24.07.2014

Ebay: Second hand fast um sonst

Jeder der das Internet kennt, hat bestimmt auch schon mal von der Auktionsplattform Ebay gehört. Hier können fast alle Arten an Waren ersteigert werden, soviel ist klar.
Im Bezug auf günstiges Einkaufen, gilt es jedoch ein paar Kleinigkeiten zu beachten.

Grundsätzlich ist davon auszugehen, daß jeder gewerbliche Ebay-Händler Gewinnerzielungsabsichten hat. Daraus resultiert, daß die Waren entweder gar nicht so billig, oder aber von entsprechender Qualität sind.
Ganz anders sieht das bei privaten Verkäufern aus, welche gebrauchte Ware, also second hand verkaufen. Hier finden sich für gewöhnlich zahllose noch ungetragene Stücke, die aber laut Ebay- Richtlinien als Gebrauchtware verkauft werden müssen, wenn es sich beispielsweise um "Schrankleichen" handelt.
Der Artikelzustand ist im Zeitalter der digitalen Fotografie problemlos abbildbar und somit kann fast ohne Risiko geboten werden.

Die besten Schnäppchen finden

Ein wichtiger Trick um diesbezüglich die interessantesten Auktionen zu finden, ist das gezielte Suchen nach Second-Hand-Ware. Dies kann sehr einfach bewerkstelligt werden, indem man auf der linken
Second Hand: Wie Sie die wirklich lohnenden Angebote auf Ebay finden!
Seite das entsprechende Häkchen setzt: Artikelzustand → gebraucht. Schon sind die meisten gewerblichen Händler von Ihrer Suche ausgeschlossen.
Wenn sie es tatsächlich ganz günstig haben wollen, können sie nun auch noch oben rechts die Sortierung auf "günstigste Angebote zuerst" umstellen.

Ein weiterer Vorteil den Sie auf Ihrer Seite haben wenn Sie nach Second hand Ware suchen, ist die erheblich geschmälerte Anzahl an Mitstreitern bzw. Mitbietern. Viele Leute scheuen sich auf Gebrauchtware zu bieten.

Bietetechnik

Bieten Sie nicht vorschnell! Merken Sie sich lieber wann eine Auktion endet. Oder besser noch, setzten Sie interessante Artikel auf Ihre Beobachtungsliste, dann finden Sie diese leicht wieder. Hintergrund ist, daß Sie ansonsten nur die Gebote unnötig in die Höhe treiben. Gibt es zwei oder noch mehr Interessenten, schaukeln diese den Preis schnell in die Höhe. Deshalb ist die Abgabe Ihres Maximalgebotes in letzter Minute oder gar Sekunde auf jeden Fall ratsam. So entgeht man dem "Schaukeleffekt" und erhält den Zuschlag vielleicht für 3.- anstatt 12,- Euro.

 

Hier können Sie einen Kommentar oder Ihre geschätzte Meinung hinterlassen:
Name:

Kommentar: