08.11.2020


Letzte Meldungen
25.11.2020 ⇨ Begriffe
ETFs
24.11.2020 ⇨ Mitteilung
Mobile Banking und Neobanken
23.11.2020 ⇨ Online Banken
Die besten Online Banken
11.11.2020 ⇨ Begriffe
Rechtsschutzversicherung
⇨ zum Archiv...

Tagesgeldkonto

Was ist ein Tagesgeldkonto?

Ein Tagesgeldkonto dient der Geldanlage und ist insofern dem Girokonto ähnlich, dass das angelegte Vermögen täglich verfügbar ist. Anders als beim Girokonto, verspricht das Tagesgeldkonto einen (wenn auch heute nur noch geringen) Zinsertrag. Der Zinsertrag wird, je nach Bank, monatlich, quartalsweise oder jährlich gutgeschrieben.

Wie hoch ist der Zins beim Tagesgeldkonto?

Die Zinsen aufs Tagesgeld bewegen sich heute leider nur noch im Null-Komma-Bereich. Somit ist dieses Konto keine echte Alternative zur Geldanlage, wenngleich es immer noch besser verzinst ist als das althergebrachte Sparbuch.

Hoher Tagesgeldzins als Werbemittel der Banken

Gelegentlich werben Banken mit erstaunlich hohen Tagesgeldzinsen. Dies dient dem Zweck Neukunden anzulocken und setzt meist die Eröffnung eines Girokontos oder aber eines Aktiendepots voraus.
Was viele nicht wissen: Der Zinssatz kann und darf von der Bank täglich geändert werden. Wer sich also aufgrund eines hohen Tagesgeldzinses für eine Bank entscheidet, sollte unbedingt darauf achten dass dieser Zins zumindest für einen gewissen Zeitraum garantiert wird. In der Regel wird diese Garantie aber nur für einen Zeitraum von 3, bis höchstens 12 Monaten ausgesprochen.

Nutzerkommentare

Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung hier!
Beachten Sie auch darüber hinaus, dass lediglich die hier gemachten Angaben sowie das aktuelle Datum und die Tageszeit gespeichert und verarbeitet werden. Sie können also völlig anonym schreiben. Kommentare werden allerdings erst nach Prüfung durch den Administrator freigeschalten.
Name oder Pseudonym:

Thema:

Kommentar: