updated 19.05.2019

Letzte Meldungen
13.05.2019 ⇨ Einzelbeitrag
Vergleichsrechner jetzt rechts
20.04.2019 ⇨ Spartipps
Dispozins bei Direktbanken
15.04.2019 ⇨ Online Banken
Die besten Onlinebanken 2019
05.03.2019 ⇨ Einzelbeitrag
Vorsicht bei Vergleichsportalen
⇨ zum Archiv...

Dispozins bei Direktbanken

Das Girokonto ist oftmals ein stiller Genießer, welcher ständig Kosten verursacht, die in der Regel aber nicht direkt bemerkt werden. Besonders drastisch wirken sich diese Kosten auf überzogene Girokonten aus, wobei den Bankkunden die Höhe des Dispozinses meist überhaupt nicht bekannt ist.
Dieser liegt normalerweise zwischen 5% und 10%, einige Banken überbieten die 10% Grenze sogar noch. Direktbanken, also Online- oder Internetbanken ohne eigenes Filialnetz sind hier meist günstiger als die örtlichen Banken.
Selbstverständlich gibt es aber auch unter den Direktbanken schwarze Schafe, welche beim Dispozins kräftig abkassieren wollen.

Eine Liste sagt mehr als 1000 Worte

Eine Übersicht mit welchem Überziehungszins bei welcher Bank zu rechnen ist, erfahren Sie in folgender Liste. Weiter klärt diese auch über die eventuelle Verzinsung Ihres Guthabens auf und gibt einen allgemeinen Einblick über die entstehenden Kosten für die Kontoführung, Kreditkarte oder gar ein Startguthaben als Dankschön für die Kontoeröffnung.

Zahlungseingang/Monat:
Euro
EC-Karte:
  
Kreditkarte:
  
Durchschnittliches Guthaben:
Euro
an
Durchschnittliches Minus:
Euro
an
Tagen
Zahlungseingang: 1200 € / Guthaben: 1000 € an 30 Tagen
DKB
DKB-Cash
0,00 €
Kosten pro Jahr
norisbank
Top-Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
ING
Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
comdirect bank
comdirect Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
Commerzbank
Vorteilskonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
1822direkt
1822direkt-GiroSkyline
0,00 €
Kosten pro Jahr
N26
Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
o2 Banking
Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
Wüstenrot Pfandbriefbank
Top Giro
0,00 €
Kosten pro Jahr
1822MOBILE
Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 19.05.2019. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2019 financeAds.net

Die Unterschiede sind Teils erheblich

Wie man sieht, sind die Unterschiede teils erheblich. Der Dispozins der teuersten Bank ist über doppelt so hoch wie der der günstigsten im Vergleich. Man sollte nicht vergessen dass es sich im Vergleich ausschließlich um Direktbanken handelt. Niedergelassene Banken schneiden sich hier gerne ein noch größeres Stück vom Kuchen ab.

Kostenlos Bargeld abheben

An welchem Automat bekommt man kostenlos Bargeld? Dies ist ebenfalls ein wichtiger Punkt sollte man sich für einen Bankenwechsel interessieren! In Zeiten schrumpfender Gewinne, scheint manche Bank hier die Lösung ihrer Probleme zu sehen.
Direktbanken verfügen üblicherweise über keine eigenen EC-Automaten, sind aber in der Regel Teil von Cashgroup (ca. 9000 Automaten) oder Cashpool (ca. 3200 Automaten).
Dennoch, ein Blick auf die Website der jeweiligen Bank verrät schnell wie das Bargeldabheben funktioniert. Oftmals kann auch mit der kostenlos zur Verfügung gestellten Kreditkarte europaweit kostenlos Bargeld abgehoben werden. Probleme sind diesbezüglich in der Regel längst Vergangenheit.

Startguthaben beim Kontowechsel

Besonders in unserer Niedrigzinszeit sind Banken um möglichst viele Kunden bemüht, deshalb locken sie gerne mit einem Startguthaben oder einer Willkommensprämie beim Kontowechsel. Hier ist jedoch Vorsicht geboten und man sollte sich bei der Wahl der neuen Bank nicht zu sehr an der höchsten Prämie orientieren, diese ist nämlich nicht selten auch an gewisse Bedingungen geknüpft wie zum Beispiel:

  • Mindestgeldeingang, über einen gewissen Zeitraum müssen Gehalts- oder Rentenzahlungen eingehen, meist um die 1000,- Euro (insgesamt).
  • Aktive Kontonutzung, die Bank möchte sicherstellen dass Sie tatsächlich von Bank A zu Bank B umziehen. Deshalb wird eine gewisse Anzahl Zahlungspartner (z.B. 5) der Prämienausschüttung vorausgesetzt.
  • Die Auszahlung der Prämie erfolgt erst nach einer bestimmten Nutzungsdauer des Girokontos (z.B. 3 Monate).
  • Das Startguthaben wird in Raten ausbezahlt. Liegt keine aktive Kontonutzung mehr vor, versiegt auch die Auszahlung

Banken beweisen bei der Erstellung der Regeln und Bedingungen für eine Prämienauszahlung äußerst viel Phantasie, deshalb ist es unbedingt erforderlich vor Kontoeröffnung ein Blick auf der Internetpräsenz der jeweiligen Bank auf diese Bedingungen zu werfen. Die Einschränkungen müssen klar ersichtlich sein und in der Regel halten sich die Banken daran, sodass diese auf den Internetseiten leicht zu finden sind.

Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung hier:

Beachten Sie auch darüber hinaus, dass lediglich die hier gemachten Angaben sowie das aktuelle Datum und die Tageszeit gespeichert und verarbeitet werden. Sie können also völlig anonym handeln. Kommentare werden allerdings erst nach Prüfung durch den Administrator freigeschalten.

Name oder Pseudonym:

Thema:
Kommentar:

Merhan schrieb am Do. 16.05.2019

Startguthaben

Das Startguthaben bei Kontoeröffnung ist aber auch ein bisschen irreführend. Das ist ja immer an Bedingungen geknüpft und man bekommt es nicht einfach so :-(